Polisorb, Produkt
Polisorb, einfach in Wasser einrühren
einfach in Wasser einrühren
Polisorb, bindet schädliche Stoffe im Darm
bindet schädliche Stoffe im Darm
Polisorb, für Erwachsene und Kinder ab 1 für Erwachsene und Kinder ab 1 Jahr
für Erwachsene und Kinder ab 1 Jahr
Polisorb, Bindet schädliche Stoffe - Befreit den Darm


Bindet schädliche Stoffe.
Befreit den Darm.

Polisorb® ist ein multifunktionales Adsorptionsmittel mit exzellenten stoffbindenden und entgiftenden Eigenschaften. Das bedeutet, dass Polisorb® im Magen-Darm-Trakt belastende und krankheitsauslösende Stoffe, wie Bakterien, Viren, Toxine und Allergene binden kann.

Das ultrafeine Pulver wird vom Körper nicht aufgenommen und nicht verändert. Es wird auf natürlichem Wege, zusammen mit den gebundenen Stoffen ausgeschieden. Daher eignet es sich für die gesamte Familie.



  • Polisorb, Eigenschaften
  • Eigenschaften
  • Polisorb, Icon

    Polisorb® ist geruchs- und geschmacksneutral. Das Pulver lässt sich einfach und rückstandsfrei in Wasser oder dem Lieblingsgetränk einrühren und trinken. Polisorb® lässt sich individuell nach Körpergewicht dosieren und wird 3-mal täglich angewendet. Aufgrund der starken Bindungsfähigkeit beachten Sie bitte 2 Stunden Zeitabstand zur Einnahme anderer Arzneimittel.

  • Polisorb, Anwendungsgebiete
  • Anwendungsgebiete
  • Polisorb, Icon Polisorb® ist geeignet zur Behandlung von unspezifischen Darmbeschwerden, wie:
    • akuten Durchfall
    • Übelkeit, Erbrechen, Blähungen und Bauchschmerzen bei Lebensmittelunverträglichkeit und Darminfektionen
    • entgiftet den Darm
  • Polisorb, Durchfall bei Kindern
  • Durchfall bei Kindern
  • Polisorb, Icon

    Kinder dürfen bei Magen-Darm-Beschwerden viele Mittel nicht einnehmen. Polisorb® hingegen kann bereits bei Kindern ab einem Jahr (ab ca. 11 kg) eingesetzt werden. Das Pulver lässt sich auch in das Lieblingsgetränk des Kindes einrühren. Dies erleichtert die Einnahme, denn Trinken tut bei Durchfall gut.



  • Physikalisches Wirkprinzip

    Polisorb® besteht aus reinem Siliziumdioxid. Dies ist ein Mineral natürlichen Ursprungs mit einer sehr großen Oberfläche (die Oberfläche von 1 g ultrafeinem Polisorb® Pulver entspricht in etwa der Fläche eines Tennisfeldes). An diese große Oberfläche werden im Magen-Darm-Trakt schädliche Stoffe wie Bakterien, Viren, Toxine und Allergene gebunden. Polisorb® wird dabei vom Körper nicht aufgenommen oder verändert. Die Giftstoffe werden so, an Polisorb® gebunden, auf natürlichem Wege ausgeschieden. Die Wirkung ist dabei besonders sanft und schonend ohne den Darm zu lähmen.



  • Durchfall

    Die Darmtätigkeit unterscheidet sich von Mensch zu Mensch. So ist auch nicht verwunderlich, dass jeder anders empfindet, wann etwas mal nicht stimmt. Normaler Stuhlgang hat eine Regelmäßigkeit von dreimal täglich bis dreimal wöchentlich. Ist der Stuhlgang häufiger als dreimal täglich und übersteigt das durchschnittliche Gewicht 250 g, liegt der Wasseranteil bei über 75 Prozent. Dann spricht der Mediziner von Durchfall.1


    1 Martin Sander, Katharina Gerlach: „DEGAM S1-Handlungsempfehlung, Akuter Durchfall, Epidemiologie, diagnostische und therapeutische Empfehlungen“. DEGAM, 2013



    Die Ursachen und Auslöser


    von Magen-Darm-Beschwerden, wie Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen oder Bauchschmerzen können ganz unterschiedlich sein.

  • Polisorb, Infektionen
  • Infektionen

  • Polisorb, Icon
  • Infektionen sind häufige Auslöser von Magen-Darm-Beschwerden. Hierzu gehört auch die sog. Lebensmittelvergiftung, man spricht dann korrekterweise von einer Lebensmittelinfektion. Bei Infektionen vermehren sich schädliche Bakterien im Darm und lösen dadurch Symptome, wie z.B. Durchfall, Blähungen oder Bauchschmerzen aus. Auch Viren können Auslöser von Magen-Darm-Problemen sein.

  • Polisorb, Reise
  • Reise

  • Polisorb, Icon
  • Auf Reisen sind Magen-Darm-Beschwerden, insbesondere Durchfall ein häufiges Problem. Einerseits kann die Infektionsgefahr durch mangelnde Hygiene und/oder durch gesteigerte Ansteckungsgefahr mit Krankheitserregern erhöht sein. Andererseits können auch ungewohnte Nahrungsmittel und Ernährungsgewohnheiten die Durchfallgefahr steigern.

  • Polisorb, Ernährung
  • Ernährung

  • Polisorb, Icon
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten können häufig zu Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen oder Bauchschmerzen führen. Des Weiteren kann es beim übermäßigen Verzehr bestimmter Lebensmittel (z.B. Süßungsmittel) ebenfalls zu solchen Magen-Darm-Beschwerden kommen.



  • Gute Ratschläge bei Durchfall
    Hygiene ist oberstes Gebot bei Durchfall. So sollten Sie sich mehrmals täglich die Hände waschen (auf jeden Fall vor jeder Mahlzeit und nach jedem Toilettengang). Sie können bei Bedarf auch zusätzlich ein Händedesinfektionsmittel verwenden.
    Bananen, geriebene Äpfel, eine milde Suppe oder Kartoffelbrei sind gut verdaulich und bei Durchfall geeignet. Die oft als Hausmittel empfohlene Diät aus Cola und Salzstangen ist wegen des hohen und unkontrollierten Gehalts an Zucker und Salz nicht zu empfehlen.
    Vermeiden Sie auf Reisen alle Lebensmittel, die nicht abgekocht oder durchgebraten sind. Der Vorsatz “Peel it, boil it, cook it or forget it” („Schäle es, koche es, brate es oder vergiss es“) fasst dabei die wichtigsten Grundregeln zusammen. Vermeiden Sie Lebensmittel wie Eiswürfel, Fruchtsäfte, Speiseeis und nicht abgekochtes Leitungswasser, da diese einen Nährboden für Bakterien darstellen können. Informieren Sie sich vor der Reise auch über notwendige Impfungen und andere Möglichkeiten sich vor ansteckenden Krankheiten zu schützen.
    Bei Durchfall kann der Körper in kurzer Zeit viel Flüssigkeit verlieren. Daher sollten Sie viel trinken. Wasser oder leicht gesüßter Tee empfiehlt sich dabei besonders.
    Polisorb, Durchfall bei Kindern
  • Durchfall bei Kindern
  • Polisorb® hilft bei Magen-Darm-Beschwerden schädliche Stoffe wie Bakterien, Viren, Toxine und Allergene aus dem Darm zu entfernen und so die Belastung für die Darmflora zu reduzieren. Die Dosierung von Polisorb® wird dabei auf das Körpergewicht der Kinder abgestimmt. Das geruchs- und geschmacksneutrale Pulver kann in Wasser oder auch das Lieblingsgetränk eingerührt und getrunken werden. Dies erleichtert die Einnahme, denn Trinken tut bei Durchfall gut. Kinder zwischen 1 und 6 Jahren sollten Polisorb® in Kombination mit einer oralen Elektrolytlösung und nur nach Rücksprache mit einem Arzt einnehmen. Verwenden Sie Polisorb® nicht bei Kindern unter 1 Jahr.

  • Polisorb, Darmreinigung
  • Entgiftet den Darm
  • Durch seine hohe Bindungsfähigkeit besitzt Polisorb® entgiftende Eigenschaften. Es befreit den Darm von schädlichen Bakterien, Viren, Giftstoffen oder Allergenen. Durch diese reinigende Wirkung unterstützt Polisorb die Behandlung von unspezifischen Magen-Darm-Beschwerden und hilft dem Organismus bei der Körperentgiftung.

  • Polisorb, Hausapotheke
  • Hausapotheke
  • Für bestimmte, häufig oder plötzlich eintretende Beschwerden, empfiehlt es sich die entsprechende Hilfe in der Hausapotheke vorrätig zu haben. Dies gilt gerade bei Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen und Bauchbeschwerden. Neben Medikamenten, die Ihnen individuell vom Arzt verschrieben wurden, finden Sie in unserer Checkliste weitere Empfehlungen für Ihre Hausapotheke. Da Polisorb® für die gesamte Familie angewendet werden kann und eine lange Lagerfähigkeit besitzt, eignet es sich für die Hausapotheke ganz besonders.


  • Download



  • Häufige Fragen
    Polisorb® wird in Wasser eingerührt und getrunken. Stellen Sie die Suspension immer frisch her und nehmen Sie diese 1 Stunde vor oder nach einer Mahlzeit ein (bei gleichzeitiger Einnahme von Medikamenten: 2 Stunden vor oder nach deren Einnahme). Polisorb® sollte 3-mal täglich über den Tag verteilt eingenommen werden.

    Körper-
    gewicht
    11 bis 20 kg
    21 bis 30 kg
    31 bis 40 kg
    41 bis 60 kg
    61 bis 80 kg
    > 80 kg
    Einzel-
    dosis
    1 g
    1,5 g
    2 g
    3 g
    4 g
    5 g
    Wasser-
    menge
    50 ml
    70 ml
    100 ml
    100 ml
    150 ml
    150 ml
    Tages-
    dosis*
    3 g
    4,5 g
    6
    9 g
    12 g
    15 g
    *1 g Polisorb entspricht 2 gehäuften Teelöffeln
     
     
    Verwenden Sie Polisorb® nicht länger als 14 Tage, da es zu einer verringerten Aufnahme von Vitaminen und Kalzium führen kann. Begleitend zur Einnahme von Polisorb® sollten Sie auf eine ausgewogene Ernährung mit vielen Nährstoffen und Vitaminen achten. Wenn Sie länger als 3 Tage unter Durchfall leiden, dieser blutig oder von Fieber begleitet ist, oder wenn Sie unter starken Schmerzen und Krämpfen leiden, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.
    Polisorb® besteht aus reinem Siliziumdioxid ohne Zusatzstoffe. Es ist daher vegan, glutenfrei und laktosefrei. Des Weiteren werden für Polisorb® keine Tierversuche durchgeführt.
    Nein, die Bestandteile von Polisorb® sind einige Mikrometer groß. Damit sind die Teilchen 1000-fach größer als Nanomaterial.
    Sie erhalten Polisorb® zur unverbindlichen Preisempfehlung von 9,95 € in jeder Apotheke.
    Die Oberfläche von 1 g Polisorb® entspricht in etwa der Fläche eines Tennisfeldes. An diese Oberfläche werden schädliche Stoffe wie Bakterien, Viren, Toxine und Allergene gebunden. Durch die rein physikalische Wirkung, kann nicht zwischen verschiedenen Bakterien unterschieden werden. Wenn das Gleichgewicht in der Darmflora gestört ist, entgiftet Polisorb® den Darm und die Darmflora kann sich wieder erholen.